WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
05 Jun

Überflutung in Niederbayern: Diebstähle im Katastrophengebiet

polizei_bayernTRIFTERN, SIMBACH A.INN, LKR. ROTTAL-INN: Motorrad und Elektroherd im Überflutungsgebiet in Triftern entwendet. Ein vermeintlicher Täter konnte festgestellt werden. Eine weitere Person wurde mit einer Tüte CDs kontrolliert, die dieser vor einem überfluteten Haus gefunden hatte. Die Polizeiinspektion Pfarrkirchen ermittelt. Im Zeitraum vom 02.06., 20:30 Uhr, bis 03.06.16, 15:30 Uhr, wurde ein Ducati Motorrad entwendet. Diese wurde vom Hochwasser aus einem Schuppen herausgespült und blieb davor liegen. Der Besitzer hat die Maschine zunächst nur notdürftig mit einer Plane abgedeckt, da er sie alleine nicht wieder aufstellen konnte. Aufgrund des Gewichts der Maschine, die einen Wert von rund 9000 Euro hat, muss von mehreren Tätern ausgegangen werden.

Weiterlesen

04 Jun

Hochwassersituation im Landkreis Rottal-Inn – Zahl der Todesopfer steigt auf 7 – Viele Schaulustige behindern den Einsatz

polizei_bayernLANDKREIS ROTTAL-INN. Durch die verheerenden Fluten im Landkreis Rottal-Inn ist mittlerweile ein weiteres Todesopfer zu beklagen. Ein 72-jähriger Landkreisbewohner starb in einem Krankenhaus an den Folgen des Hochwassers. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen hinsichtlich des Todesfalles übernommen. Gestern Mittag (03.06.16) verstarb ein 72-jähriger Mann in einem Rottaler Krankenhaus. Der Mann wurde vorgestern ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er aus einem überfluteten Bach im Gemeindebereich Triftern gerettet werden konnte. Die traurige Bilanz somit: Sieben Todesopfer aufgrund des dramatischen Hochwassers und noch mehrere Personen unbekannten Aufenthaltes.

Weiterlesen

02 Jun

Hochwasserlage im Landkreis Rottal-Inn – Weiteres Todesopfer zu beklagen

polizei_bayernLKR. ROTTAL-INN. Heute Mittag wurde ein Mann in einem Anwesen tot aufgefunden. Über die Identität kann zum momentanen Zeitpunkt noch keine Angabe gemacht werden. Die Leiche wird derzeit geborgen. Es ist traurige Gewissheit – ein weiteres Todesopfer wurde heute Mittag in einem Anwesen in Simbach am Inn aufgefunden. Die Bergung der Leiche dauert derzeit an.

Weiterlesen

02 Jun

Hochwasser in Niederbayern – Update

polizei_bayernLKR. ROTTAL-INN. Die Lage im Landkreis Rottal-Inn ist trotz leicht zurückgehender Pegelstände nach wie vor angespannt. Vier Tote sind bislang aus der betroffenen Region zu beklagen. Zwei Personen sind derzeit noch als vermisst gemeldet worden. Entsprechende Suchmaßnahmen, auch mit Tauchern werden im Laufe des Vormittages fortgesetzt. Probleme bereitet derzeit auch die Verkehrssituation, weil Verkehrsteilnehmer unvernünftiger Weise gesperrte Straßen befahren und dabei z. T. schon verunfallt sind.

Weiterlesen

02 Jun

Polizeiinspektion Simbach am Inn aufgrund Hochwasser nicht mehr einsatzbereit – Polizei Pfarrkirchen übernimmt

polizei_bayernSIMBACH/PFARRKIRCHEN, LKR. ROTTAL-INN. Seit Mittwochnachmittag (02.06.2016) ist die Polizeiinspektion Simbach am Inn aufgrund von Hochwasserschäden nicht mehr zu erreichen und nicht mehr besetzt. Der Dienstbetrieb wird durch die Polizeiinspektion Pfarrkirchen gewährleistet. Ab sofort und bis auf weiteres ist die Polizeiinspektion Simbach am Inn aufgrund von Hochwasserschäden nicht einsatzbereit. Der tägliche Dienstbetrieb wird durch die Polizeiinspektion Pfarrkirchen, wo auch die Beamten der Polizeiinspektion Simbach bis auf weiteres ihren Dienst verrichten, gewährleistet.

Weiterlesen

01 Jun

Schweres Unwetter im Bereich Rottal – Inn

polizei_bayernLkr. ROTTAL-INN: Dauerregen im Landkreis Rottal-Inn. U.a. in den Gemeinden Tann, Triftern, Simbach, Anzenkirchen und Wittibreut traten durch den starken Dauerregen die Gewässer über die Ufer. Durch das Landratsamt Rottal-Inn wurde wegen des Hochwassers um 14:00 Uhr der Katastrophenfall ausgerufen. Der Deutsche Wetterdienst hat am heutigen Mittwoch, 01.06.2016, vor Unwettern mit Hochwassergefahr im südlichen Niederbayern gewarnt. Der anhaltende Regen der letzten Tage hat die kleineren Flüsse stark anschwellen lassen. In den oben genannten Gemeinden hat sich die Situation in den letzten Stunden dramatisch verschärft. Es wurden Personen gesichtet, die vor den Fluten auf die Dächer geflüchtet sind.

Weiterlesen