WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
05 Jun

Simbach am Inn: Keine Helfer mehr benötigt – Hilfsbereitschaft riesig

polizei_bayernSIMBACH AM INN; LKR. ROTTAL-INN: Gegenwärtig werden keine Helfer mehr benötigt. Die Hilfsbereitschaft ist riesig. Verkehrsprobleme rund um die Stadt. Übereinstimmend erklären das Landratsamt Rottal-Inn und die Polizei, dass keine weiteren Helfer mehr in Simbach benötigt werden. Der Ansturm war enorm. Die eingerichteten Parkplätze sind total überfüllt und weiter ankommende Helfer können nicht mehr zu den betroffenen Hochwassergebieten gebracht werden. In und um Simbach haben sich Staus gebildet, die auch den Einsatz der bereits eingesetzten Helfer und deren Fahrzeuge behindern.

04 Jun

Hochwassersituation im Landkreis Rottal-Inn – Zahl der Todesopfer steigt auf 7 – Viele Schaulustige behindern den Einsatz

polizei_bayernLANDKREIS ROTTAL-INN. Durch die verheerenden Fluten im Landkreis Rottal-Inn ist mittlerweile ein weiteres Todesopfer zu beklagen. Ein 72-jähriger Landkreisbewohner starb in einem Krankenhaus an den Folgen des Hochwassers. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen hinsichtlich des Todesfalles übernommen. Gestern Mittag (03.06.16) verstarb ein 72-jähriger Mann in einem Rottaler Krankenhaus. Der Mann wurde vorgestern ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem er aus einem überfluteten Bach im Gemeindebereich Triftern gerettet werden konnte. Die traurige Bilanz somit: Sieben Todesopfer aufgrund des dramatischen Hochwassers und noch mehrere Personen unbekannten Aufenthaltes.

Weiterlesen

02 Jun

Polizeiinspektion Simbach am Inn weiterhin nicht einsatzbereit – Polizeiliche Versorgung vor Ort ist sichergestellt

polizei_bayernSIMBACH AM INN. Die seit Mittwoch (01.06.2016) nicht mehr einsatzbereite Polizeiinspektion Simbach am Inn ist nach wie vor auf Grund der Hochwasserschäden nicht betriebsbereit und nicht besetzt. Die polizeiliche Versorgung des gesamten Dienstbereiches ist dennoch sichergestellt.

Weiterlesen