WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
28 Feb

Bayerische Verkehrsunfallstatistik 2016

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann hat heute in München die bayerische Verkehrsunfallstatistik 2016 veröffentlicht. „Leider ist 2016 die Zahl der Verkehrsunfälle und Verletzen in Bayern gestiegen und es gab zwei Unfalltote mehr als im Vorjahr“, so Herrmann zu den Eckpunkten. „Gleichzeitig ist die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle auf Bayerns Straßen leicht gesunken.“ Laut Herrmann ist zu hohe Geschwindigkeit immer noch die Ursache Nummer eins bei schweren Verkehrsunfällen. „Wir gehen aber auch davon aus, dass immer mehr Unfälle durch Ablenkung am Steuer verursacht werden“, ergänzte der Minister. „Wir werden deshalb in diesem Jahr einige Schwerpunktaktionen gegen die zunehmende Ablenkung im Straßenverkehr starten, unter anderem konsequente Kontrollen und zur Aufklärung der Autofahrer.“ Dazu stellte Herrmann eine neue Plakataktion unter dem Motto ‚Keine Ablenkung im Straßenverkehr‘ vor. Fußballprofi Joshua Kimmich vom FC Bayern München ist das neue Gesicht des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms ‚Bayern mobil – sicher ans Ziel‘.

Weiterlesen

27 Feb

Verkehrsunfallstatistik 2016 der Polizeiinspektion Schrobenhausen

Kein tödlicher Verkehrsunfall im vergangenen Jahr – aber insgeamt wieder mehr Unfälle im Straßenverkehr: Im Jahr 2016 verzeichnete die Polizeinspektion Schrobenhausen wieder einen Anstieg um 6,6 % in der Gesamtzahl der Verkehrsunfälle. In einem 10-Jahres Zeitraum wurde damit der höchste Wert an gemeldeten Verkehrsunfällen erreicht.

Weiterlesen

20 Nov

Mehr Unfälle, aber weniger Verkehrstote im September 2015

321 Menschen starben im September 2015 im Straßenverkehr. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 6 Personen oder 1,8 % weniger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten stieg um 0,3 % auf etwa 35 100 Personen.

unfallauto

Die Polizei nahm im September 2015 rund 213 200 Straßenverkehrsunfälle auf, das waren 6,8 % mehr als im September 2014. Bei 185 600 Unfällen blieb es bei Sachschaden (+ 7,8 %), bei 27 600 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (+ 0,4 %).

Weiterlesen

24 Sep

3,7 % mehr Straßenverkehrsunfälle im Juli 2015

Rund 219 600 Verkehrsunfälle erfasste die Polizei im Juli 2015. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 3,7 % mehr als im Juli 2014. Bei rund 188 200 Unfällen blieb es bei Sachschaden (+ 3,8 %), bei 31 400 Unfällen wurden Personen verletzt oder getötet (+ 2,7 %).

unfallstatistik2015

Weiterlesen

21 Aug

1. Halbjahr 2015: Mehr Tote, aber weniger Verletzte im Straßenverkehr

1 593 Menschen kamen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2015 bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das waren nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 22 Personen oder 1,4 % mehr als im ersten Halbjahr 2014. Dagegen ging die Zahl der Verletzten um 2,7 % auf etwa 180 900 Personen zurück.

unfallstatistik

Insgesamt musste die Polizei in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weniger Unfälle aufnehmen als im ersten Halbjahr 2014: Mit einer Gesamtzahl von rund 1,16 Millionen verringerte sich die Zahl der Unfälle um 0,8 %. Davon gab es bei 1,02 Millionen Unfällen ausschließlich Sachschaden (- 0,5 %), bei 140 800 Unfällen (- 2,7 %) kamen Personen zu Schaden.

Weiterlesen