WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
21 Jun

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Harburg

Am Mittwoch, 21.06.2017, gegen 09.00 h, befuhr ein ziviles Einsatzfahrzeug der Polizei unter Verwendung von Martinshorn und Blaulicht auf der an diesem Streckenabschnitt 3-spurigen Bundesstraße 25 von Harburg in Richtung Nördlingen. Nachdem der 27-jährige Lenker des Dienstwagens eine vor ihm fahrende Fahrzeugkolonne überholen wollte zog der Polizeibeamte trotz durchgezogener Linie in der langgezogenen Rechtskurve auf die mittlere Fahrspur.

Hier kollidierte er frontal, linksseitig, mit einem entgegenkommenden Opel, den ein 55-jähriger steuerte. Der 55-Jährige, der in Richtung Harburg unterwegs war, überholte berechtigt mit seinem Pkw auf der linken Spur mehrere vorausfahrende Kraftfahrzeuge.

Im Nachgang wurde noch bekannt, dass zusätzlich noch ein drittes Fahrzeug bei der Kollision durch umherfliegende Teile beschädigt wurde. Dessen Fahrzeugführer hatte erst geraume Zeit nach dem Unfall einen Schaden an seinem Kfz. festgestellt und diesen bei der Polizei gemeldet.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der 55-jährige Unfallbeteiligte schwer verletzt. Die beiden Insassen des Einsatzfahrzeuges erlitten leichtere Verletzungen. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus nach Donauwörth verbracht.

An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 22500 €.

Die Bundesstraße 25 war für ca. 2, 5 Stunden für den Verkehr gesperrt (Ca. 1,5 Stunden Vollsperrung; ca. 1 Stunde halbseitige Sperrung).

Die Feuerwehr Harburg war mit ca. 15 Mann zur Durchführung von Verkehrsmaßnahmen vor Ort.

Deine Meinung