WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
20 Aug

Versuchter Betrug

Ein 83jähriger Mann erhielt einen Brief, der an seine bereits vor knapp zwei Jahren verstorbene Ehefrau adressiert war. Darin befnd sich ein Haftbefehl, in dem eine größere Geldstraße gefordert bzw. eine Ersatzfreiheitsstrafe angedroht wurde. Der Geschädigte wurde aufgefordert sich telefonisch unter einer bestimmten Nummer zu melden.

Die Tochter des Geschädigten erkannte jedoch diese Betrugsmasche und erstattete Anzeige.

Deine Meinung