05 Apr

Verwirrte Person auf Bundesstraße B2 bei Donauwörth

Ein hochgradig psychisch auffälliger 50jähriger Mann löste am Mittwochmorgen einen Polizeieinsatz aus. Viele Verkehrsteilnehmer meldeten gegen 07.30 Uhr einen Mann, der auf der B 2 auf Höhe Schöttle immer wieder in die Fahrbahn der Bundesstraße sprang.

Die sofort alarmierte Polizeistreife traf dort auf einen sichtlich verwahrlosten Mann, der tatsächlich versuchte, Fahrzeuge zum Anhalten zu bewegen. Ohne dass das notwendig gewesen wäre outete sich der Mann mit Wohnsitz in Treuchtlingen selbst als psychisch gestört.

Dementsprechend häufig fiel er in der Vergangenheit auch schon polizeilich auf. Der Mann musste in Gewahrsam genommen werden und soll im Laufe des Tages zu einer Begutachtung nach Treuchtlingen gebracht werden.

Die eingesetzte Beamtin wurde während der Sachbearbeitung massiv beleidigt. Sie verzichtet aber wegen der besonderen Umstände auf eine Anzeige. Gesprächsweise wurde noch bekannt, dass der 50jährige vor der Polizei auch schon Zugpersonal und einen Taxifahrer beschäftigt hatte.

Weil er ohne Fahrschein in einem Regionalzug unterwegs war, wurde er in Donauwörth des Zuges verwiesen. Dann nahm er sich am Bahnhof ein Taxi und gab Treuchtlingen als Ziel an. Als er dann dem Fahrer sagte, dass er aber nicht zahlen könne, war die Fahrt am Schöttlehof zu Ende.

Nachdem die Anhalterversuche auch nicht zum Ziel führten, endete der Ausflug des Mannes schließlich im Polizeigewahrsam.

Deine Meinung