WICHTIG: Diese Seite wird nicht von den aufgeführten Polizeidienststellen betrieben.
Wir können über diese Seite keine Anzeigen oder ähnliche Sachverhalte aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre zuständige Polizeidienststelle. Weitere Infos
09 Apr

Wohnmobil prallt in Pkw – 3 Verletzte und ca. 30 000 Euro Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag auf der A9 kurz nach dem Dreieck Holledau wurden drei Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Eine 34-Jährige aus Polen befuhr mit ihrem Opel Insignia die linke Spur und war im Begriff das Wohnmobil eines 62-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach zu überholen.

Ohne ersichtlichen Grund bremste der Opel plötzlich stark ab und geriet unmittelbar vor dem Wohnmobil ins Schleudern. Der Kulmbacher konnte einen Zusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr vermeiden. Die Polin und ihre 39-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt, ein 5-jähriger Junge im Fond des Opels blieb unverletzt. Die 60-Jährige Beifahrerin im Wohnmobil wurde gleichfalls leicht verletzt.

Alle drei Personen kamen mit dem BRK in umliegende Krankenhäuser. Die Opel-Fahrerin machte einen technischen Defekt an ihrem Pkw geltend und gab an, dass ihr Pkw plötzlich die Bremsen blockierten. Auch die Aussage eines unbeteiligten Zeugen lässt nicht auf einen Fahrfehler schließen.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Auf Grund der Landung eines Rettungshubschraubers war die A9 in Richtung Nürnberg kurzzeitig komplett gesperrt. Es kam zu Rückstauungen bis zu einer Länge von 7 km.

Deine Meinung